Browsing Category

Motivation

Motivation

Stark wirst du nicht durch Dinge, die du bereits kannst!

29. März 2017
Leidenschaft

Stark wirst du, wenn du Dinge schaffst, von denen du dachtest, du schaffst sie nicht! Über diesen Spruch bin ich vergangene Woche gestolpert und ich musste noch sehr oft an ihn denken. Deswegen bietet er auch die Grundlage meines heutigen Beitrages!

Eine Motivation für alle Lebenslagen

„Stark wirst du nicht durch Dinge, die du bereits kannst! Stark wirst du, wenn du Dinge schaffst, von denen du dachtest, du schaffst sie nicht!“ Ein klasse Spruch, der einen anspornt! Er beschreibt, welche Kraft man im Stande ist zu mobilisieren, wenn man an etwas glaubt und mit Leidenschaft dabei ist. Dabei muss man stets auch an sich selbst glauben, mal die Zähne zusammenbeißen und durchhalten. Am Ende wird man für sein Durchhalten und seine Stärke belohnt, weil man im Ziel angekommen ist.

Ziele

Wenn ich an die Zeit zurückdenke, als ich angefangen habe zu Laufen, hätte mir nie vorstellen können 10km oder gar einen Halbmarathon am Stück zu laufen. Schon bei dem Gedanken an 5-6km kamen Zweifel auf. Im Jahr 2013 habe ich eigentlich richtig angefangen mit dem Laufen. Ich war nicht unsportlich, aber Laufen war bis dato einfach nicht mein Ding. Und dann bin ich da irgendwie reingerutscht. – Zum Glück, wie sich im Nachhinein herausstellte. 🙂

Unsere Firma hatte sich beim B2Run angemeldet. Zu dem Zeitpunkt bin ich nur etwas Rad gefahren, war ab und zu mal im Fitnessstudio, aber hatte noch keine Lauflust verspürt. Deswegen habe ich mich auch gar nicht erst angemeldet. Kurz vor dem Firmenlauf hagelte es allerdings Absagen von Teilnehmern! So dass ich in einem schwachen Moment „ja“ gesagt habe, als ich gefragt wurde einzuspringen. Kaum war es ausgesprochen, hätte ich mich am liebsten geohrfeigt… „6km laufen? Am Stück? Einfach so? Wie soll das gehen?“ Naja, aber nun hing ich drin! Und Aufgeben kam für mich nicht in Frage, weil ich nun ein Ziel vor Augen hatte!

Ich habe es tatsächlich geschafft. Es war der B2Run in München, mit tausenden von Teilnehmern. Die Masse hat einen irgendwie getragen. Ich war danach so mega happy und stolz auf mich. Ich hatte Blut geleckt, wollte die Distanz dann auch einfach für mich allein schaffen. Und ich habe es geschafft. So hat sich langsam das Laufen in meinem Alltag manifestiert und zugleich auch die Liebe zu diesem Sport.

Leidenschaft

Seitdem habe ich mir immer wieder Ziele gesteckt! Und ich habe sie erreicht, weil ich es mit Leidenschaft und auch Ehrgeiz gemacht habe. Zeitziele habe ich mir nur selten gesetzt, weil ich einfach nicht wirklich schnell bin. So habe ich meine Ziele meist über Distanzen oder Events, an denen ich teilnehme wollte, definiert. Dieses Jahr im Mai mache ich beim Tough Mudder mit. Eigentlich stand ein solches Event bereits letztes Jahr auf der Agenda. Allerdings hatte ich mir 2 Wochen vorher den Knöchel gebrochen! Aus der Traum! Da brachte auch der stärkste Wille nichts. Aber dieses Jahr starte ich einen neuen Versuch! 🙂

Fazit

Ich finde den Spruch unheimlich motivierend! Natürlich ist der Spruch auf sämtliche Lebenslagen anwendbar. Wenn man für das brennt, was man tut, dann kann man alles erreichen. Auch oder gerade im Beruf gibt es so einige Stolpersteine. Ob es Tätigkeiten sind, die man erst komplett erlernen muss, weil mein bei Null startet. Ob es vielleicht Kollegen sind, die sich in den Vordergrund drängen und man dadurch einfach verunsichert wird… Das Wichtigste ist, dass man sich selbst treu bleibt und seine Ziele nie aus den Augen verliert. Wenn man dies tut, glaube ich, öffnen sich immer Türen, von denen man selbst dachte, dass sie verschlossen seien. Ich denke, man sollte sich von Ziel zu Ziel arbeiten, so entwickelt man neben der Leidenschaft auch noch ein gesundes Selbstbewußtsein. Denn so wächst man zugleich mit seinen erreichten Zielen. 🙂

Was motiviert dich deine Ziele zu erreichen?